KALK. 31. Dezember 2016. In Belgien gibt es offensichtlich Zweifel daran, dass besonders schutzbedürftige Asylsuchende in Deutschland angemessen untergebracht werden. Das meldet zumindest die Zeitung „Neues Deutschland“. So habe ein nationaler Rat für Ausländerstreitsachen den Behörden untersagt, eine Afghanin und ihre fünf Kinder gemäß den EU-Asylregeln in die Bundesrepublik zurückzuschicken. Wir vermuten: Für manchen politischen Rechtsausleger dürfte diese Nachricht zu veritablen Problemen in der Öffentlichkeitsarbeit führen.

Die ganze Meldung: Belgien: Abschiebung nach Deutschland verboten